Unternehmen Clerical Medical

HOME

KONTAKT

ÜBER UNS

Deutschland Gemälde Clerical Medical Deutschland

Übersicht | Fonds | Pools | Unser Garantiekonzept | Risikoprofil | With-Profits-System

Druckansicht
fonds

Risikoprofil

Lexikon

Die Risikoprofile von 1 bis 7 sollen die Risikobereitsschaft eines Anlegers verdeutlichen, die er bereit ist einzugehen, um die beispielhaft genannten Ziele mit seiner Fondsanlage zu erreichen. Grundsätzlich gilt hierbei: sind die Renditechancen hoch, so steigt in der Regel auch das Risiko von Wertschwankungen.


Darstellung des SRRI


Das 7-stufige Risikoprofil beruht dabei auf einem Risiko- und Ertragsindikator, der für jeden Fonds ausgewiesen und auf Grundlage der Volatilität ermittelt wird. Diese wird berechnet auf Basis des zu Grunde liegenden jeweiligen Sondervermögens, in den die Fonds ausschließlich investiert sind. Die Volatilität beschreibt, wie stark der Wert des Fonds in der Vergangenheit gestiegen und gefallen ist; eine Vorhersage künftiger Entwicklungen ist jedoch auch damit nicht möglich. Die stichtagsbezogene Einstufung eines Fonds kann sich somit künftig ändern und stellt keine Garantie dar. Auch ein Fonds, der nach Kategorie 1 (Kategorie 1=sehr geringe Volatilität, Kategorie 7=sehr hohe Volatilität) eingestuft wird, stellt keine völlig risikolose Anlage dar. Informationen zur aktuellen Einstufung können Sie über die Homepages der jeweiligen Fonds- bzw. Kapitalanlagegesellschaften erhalten oder einfach auf der Clerical Medical Homepage im Fonds-Quickrank (unter "Risikoprofil SRRI") bzw. direkt über die Morningstar-Fondsfactsheets.



Risiko und Ertrags-profil
Volatilitäts-intervalle p.a.
Beispielhafte Ziele und Risikobereitschaft
Beispielhafte Fonds
1
0%
0,5%
Die Sicherheit der Anlage ist das entscheidende Kriterium. Die Wertentwicklung ist dabei von untergeordneter Bedeutung. Wertverluste werden nicht gewünscht. Geldmarktfonds; geldmarktnahe Fonds
2
0,5%
2,0%
Eine stabile Wertentwicklung und die Sicherheit der Anlage stehen im Vordergrund, Ertragschancen sind allerdings begrenzt. Zwischenzeitlich sind nur geringe Wertschwankungen möglich. Rentenfonds mit Anleihen-Kurzläufer
3
2,0%
5,0%
Höhere Erträge als mit kursstabilen Anlagen sind möglich. Den Ertragserwartungen stehen angemessene Risiken gegenüber. Zwischenzeitlich sind mäßige Wertschwankungen möglich. Rentenfonds Euroland und Europa; Rentenfonds mit Inflationsschutz; Rentenfonds mit
Unternehmensanleihen; konservative Mischfonds.
4
5,0%
10,0%
Ertragserwartung liegt leicht über Kapitalmarktzinsniveau. Erhöhte Wertschwankungen sind möglich. Rentenfonds mit Unternehmensanleihen; Rentenfonds Welt; Garantiefonds; Mischfonds
5
10,0%
15,0%
Um Ertragschancen über Kapitalmarktzinsniveau zu nutzen, werden wachstumsstarke Anlagen gesucht. Erhöhte Wertschwankungen sind unvermeidbar. Rentenfonds Welt; Rentenfonds mit Hochzinsanleihen; Rentenfonds Schwellenländer; Garantiefonds; Mischfonds
6
15,0%
25,0%
Wachstumsstarke Anlagen werden gesucht, um gezielt die Ertragschancen zu verbessern. Hohe Wertschwankungen sind unvermeidbar. Aktienfonds Deutschland, Europa und Welt; Aktienfonds mit Themen und Spezialitäten; Regionen- und Branchenfonds
7
25,0%
Anlagemotiv ist die Nutzung hoher oder sehr hoher Renditechancen. Dabei sind überdurchschnittlich hohe Wertschwankungen bis zum Totalverlust möglich. Aktienfonds Welt; Aktienfonds mit Themen und Spezialitäten; Regionen - und Branchenfonds; Aktienfonds Schwellenländer
Clerical Medical
Druckansicht Druckansicht
Clerical Medical Deutschland
Impressum | Datenschutzerklärung und Nutzungshinweise | Cookie-Richtlinie | Sitemap
© Copyright 2019 Clerical Medical is a trading name of Scottish Widows Europe S.A. The trademark is owned by Scottish Widows Limited and licensed to Scottish Widows Europe S.A.

Richtlinien für Cookies

Bitte beachten Sie, dass diese Website unbedingt notwendige Cookies zur Bereitstellung der Dienste verwendet, um die Funktionalität zu gewährleisten. Bitte Bestätigen Sie Ihr Einverständnis, das Cookies verwendet werden.